#JahresrückBLENDE2022

#JahresrückBLENDE2022

Jana Mänz lud zur Blogparade 2022 ein. Eine sehr gute Idee! Da mache ich mit. Denn gerne blicke ich auf das vergangene Jahr zurück. Hier verlinke ich gerne auf die die Blogparade https://janamaenz.photography/2022/11/blogparade-jahresruckblende-2022/
Es sind Augenblicke, ganz kurze Momente. Bei den Vorbereitungen wurde mir dies einmal mehr bewusst. Wie kurz diese Momente sind, habe ich mir mal genauer unter die Lupe genommen und gestaunt. Dazu aber mehr am Schluss dieses Beitrages!

Nun geht’s aber los!


Bild 1

Das erste Bild zeigt eine Baustelle. Unsere Tochter und ihr Freund haben ein Haus gebaut. Neben der persönlichen Freude über dieses tolle Projekt, war es auch fotografisch immer wieder eine Herausforderung neue und spannende Blickwinkel zu entdecken. Deshalb habe ich mich entschieden zwei der zwölf Bilder dem Bauprojekt zu widmen. Das erste Bild zeigt eine Leiter mitten in der winterlichen Baustelle. Der Baum im Hintergrund und in der Unschärfe sowie die Leiter mit ihrer roten und gelben Farbe zeigen das wachsen des Hauses an.


Bild 2

Unterwegs in der Winterlandschaft oberhalb von Beromünster/LU zeichnete das Licht von einem Moment auf den anderen eine aussergewöhnliche Stimmung und mittendrin zwei Menschen, unterwegs wie wir. Dieses Bild hat mich dann in der Bildbearbeitung gefordert. Diese schwarz-weiss Variante gefällt mir sehr gut.


Bild 3

Zwischendurch ein Mix aus Herbst und Frühling mitten in unserem Garten. Ein Spiel mit der Schärfe und Unschärfe – zwischen den Ebenen und Zeiten.


Bild 4

Ein Weg im Luzerner Hinterland. In der schwarz-weissen Version wird der einfache Weg sehr schön sichtbar.


Bild 5

Mitten im Alltag entstand dieses Bild auf dem Weg zur Arbeit nach Luzern. Immer wieder habe ich diese Perspektive auf der Fahrt für einen kurzen Augenblick geniessen können. Die Stadt erwacht während die Alpen im Hintergrund die Weite des neuen Tages öffnen.


Bild 6

Der Ausflug nach Aarau mit dem Fahrrad gefiel uns sehr gut. Eine kleine und liebliche Altstadt mit so vielen kleinen Ecken und Gassen, die entdeckt und gesehen werden wollen.


Bild 7

Für meinen Herzensfussballverin FC Luzern war ich auf der Suche nach (Sprayer)Spuren, die überall im Kanton Luzern zu sehen sind und die grauen Betonwüsten bereichern. Ob sie von den vorbeifahrenden Zeitgenossen auch gesehen werden? Dieses Bild entstand bei der Autobahn A2 in der Nähe von Dagmersellen/LU. Weitere Bilder findest du hier.


Bild 8

Da ist das zweite Baustellenbild. Oh, wieder eine Leiter. Fällt mir erst jetzt beim Schreiben auf. Dennoch gefällt mir das Bild im Keller mit dieser schönen und warmen Abendlichtstimmung.


Bild 9

Ferienbild aus Italien. Assisi. Die Basilika San Francesco in der Nacht. Ein seltener Anblick. Die Basilika ohne viele Menschen. So strahlt sie ihre Kraft aus. Dazu brauchte es etwas mehr Zeit für die Belichtung. Dazu mehr ganz am Schluss des Beitrages.


Bild 10

Dieses Bild von San Damino gefällt mir einfach so gut. Es strahlt die Bescheidenheit von Franz von Assisi aus. Ein wunderbarer Ort der Ruhe und Kraft. An diesen Tag waren wir fast alleine da. Ob der Heilige Franz auch über diese Treppe gelaufen ist? Die Kraft seiner authentischen Spiritualität ist auf jeden Fall an diesem Ort spürbar. Und die Treppe lässt erahnen wie viele Menschen mit ihren Freuden und Sorgen über sie in die obere Kapelle hochgestiegen sind.


Bild 11

Auch Feste gehören zum Jahr 2022 dazu. An einem schönen Geburtstagsfest entstand dieses Bild im Abendlicht. Das Bild bringt die festliche und warme Stimmung der Feier schön zum Ausdruck. Eine wunderschöne Dekoration.


Bild 12

Zum Schluss folgt ein Bild vom Weihnachtsessen. Unser Sohn, ehemaliger Koch, beschenkt uns immer wieder mit feinsten kulinarischen Besonderheiten. So halte ich dann gerne diese Kreationen für ihn fest. Als kleines Zeichen des Dankes für seine Kochkünste.


Bild +

Als drittes Baustellenbild und Titelbild habe ich dieses Spiegelbild ausgewählt. Das Haus ist fertig oder anders gesagt: Das Jahr geht zu Ende. Und hier in der Blogparade spiegelt sich mein Jahr. Danke, Jana, für die tolle Idee!


Einen Augenblick im 2022

Ich habe mir mal die Verschlusszeiten dieser Bilder angeschaut und zusammen gezählt. Diese dreizehn Bilder haben ganze 0,9713 Sekunden gedauert! Davon 0.9 Sekunden für das eine Bild der Basilika in Assisi! Nicht mal eine Sekunde des Jahres 2022 brauchte es für die Bilder! Dies angesichts von 31’536’000 Sekunden, die das Jahr 2022 gedauert hat.

Und trotzdem: Hinter den Bildern steckt viel mehr als eine Sekunde des Jahres 2022! Es sind Emotionen, Erfahrungen, Gefühle, Geräusche, Gerüche, aber auch technische Ausrüstung, Know-How und vor allem das Licht, den Moment, die Geduld und das Auge.
All das macht die Freude beim Fotografieren aus!

Es sind die kleinen Dinge, die in der Welt zu entdecken sind und die uns immer wieder staunen lassen. Wie hier dieser stilvolle Hauseingang in einer Seitengasse eines kleinen spanischen Dorfes. Es steht für diesen besonderen Bruchteil einer Sekunde (0.002 Sekunden!). Mehr braucht es nicht.

This Post Has 8 Comments

  1. Wunderschön und idrücklich dini Bilder zom Johresrückblick.
    Du zeigsch wie chlini alltäglichi Sache, grossartig chönd sii. Aber gseh muemes!
    Danggä Gregor

    1. Liebe Margrith
      Danke für deine tolle Rückmeldung! Ja, es sind die kleinen alltäglichen Dinge, die uns Freude schenken können. Herzliche Grüsse, Gregor

  2. Einen Augenblick … das hat mir an Deinem Beitrag am besten gefallen!
    Danke für den Jahresrückblick.

    1. Hallo Jan
      Deine aufmerksame Rückmeldung hat mich sehr gefreut!
      Herzliche Grüsse aus der Schweiz!
      Gregor

  3. Toller Jahresrückblick und wunderschöne Aufnahmen!

  4. Lieber Gregor,
    vielen Dank für Deinen Kommentar auf meiner Seite, ohne den ich auf Deinen Jahresrückblick nicht aufmerksam geworden wäre.
    Eine tolle Bildauswahl hast Du hier getroffen. Besonders gefallen haben mir die Bilder 6, 8, 9 und 10 und auch das von dem Hauseingang in einem spanischen Dorf.
    Wirklich schön und ein gebührender Ausklang für das Jahr 2022.
    Auch ich fand die Aktion von Jana wirklich toll!
    Liebe Grüße und alles Gute für 2023, Werner

  5. Lieber Gregor,
    was für eine schöne Zusammenfassung deines Jahres. Dein Fazit am Schluss hat mich sehr berührt. Nur ein Augenblick, so kurz und doch so wertvoll. Und wie viel mehr doch hinter so einem Augenblick steckt. Sammeln wir also weiter wertvolle Augenblicke, um daraus ein Mosaik voll schöner Erinnerungen zu gestalten. Dir eine gesundes neues Jahr. Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald, Sabine

  6. Lieber Gregor, was für ein wunderbarer jahresrückblick, ein Rückblick für alle fünf Sinne und die Seele. Dankeschön fürs zeigen und ich wünsche dir ein wunderbares neues gesundes Jahr 2023

Schreibe einen Kommentar